Jahresbericht des Staatsarchivs 2016 erschienen

14.03.2017 - Mitteilung

Zurück zu Mitteilungen

Titelblatt Jahresberichts 2016

Im März publiziert das Staatsarchiv jeweils seinen Jahresbericht. Er gibt einen umfassenden Einblick in die Tätigkeit des «Gedächtnisses des Kantons».

Im Staatsarchiv herrschte das ganze Jahr hindurch Hochbetrieb. Ein wichtiger Schwerpunkt waren die Arbeiten für Bau 3. Amtsleitung und Kundendienste waren überdies intensiv beschäftigt mit Fragen der Begleitung Betroffener von fürsorgerischen Zwangsmassnahmen und Fremdplatzierungen. In der Überlieferungsbildung nahmen Beratungen in Sachen Records Management und die Mitarbeit in Projekten zur Übernahme elektronischer Unterlagen einen zentralen Platz ein. Aktenerschliessung und Beständeerhaltung arbeiteten weiterhin intensiv an der Neu- und Nacherschliessung sowie an der Konservierung der neu eingegangenen und der schon länger in unseren Magazinen befindlichen Bestände. Und in der Abteilung Editionsprojekte wurde die Online-Publikation zentraler Serien im Rahmen verschiedener Projekte vorangetrieben. Die im Berichtsjahr freigeschaltete Thematische Suche, die stark nachgefragte Bestände des Staatsarchivs mit zwei, drei Klicks durchsuchbar macht, war von Anfang an ein richtiger Publikumsrenner, insbesondere in Bezug auf die Klassenfotos sowie auf die seit Kurzem zugängliche Zürcher Gesetzessammlung ab 1803. Detaillierte Ausführungen zur breit gefächerten Tätigkeit des Staatsarchivs finden sich im Jahresbericht 2016. Er kann als PDF-Dokument heruntergeladen oder in gedruckter Form bestellt werden unter der E-Mail-Adresse staatsarchivzh@ji.zh.ch.

Zurück zu Mitteilungen