Editionsprojekte

Editionseinheiten der Projekttranche 1 (2010–2018)

Herzog Friedrich IV. von Österreich verpfändet der Stadt Zürich am 17. März 1409 die Herrschaft Regensberg einschliesslich der Stadt Bülach. Zürich tritt damit, wie in jener Zeit auch in anderen Herrschaftsgebieten, die Nachfolge der Habsburger an und organisiert das erworbene Gebiet als Landvogtei. (StAZH C I, Nr. 2671)

Gegenwärtig werden die nachfolgenden fünf (von insgesamt 27) Editionseinheiten innerhalb des Editionsplans erarbeitet. Die Auswahl bietet Gewähr, dass bereits in der ersten Projekttranche eine für den ganzen heutigen Kanton repräsentative Auswahl von Rechtsquellen der Forschung und interessierten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden kann. Ebenso ist sicher gestellt, dass die Bestände aller beteiligten Archive (Staatsarchiv, Stadtarchive Zürich und Winterthur sowie kleinere Gemeindearchive) einbezogen werden. Während die beiden Editionseinheiten zu den Städten Zürich bzw. Winterhur nur einen beschränkten Zeitraum umfassen, reichen die drei anderen in zeitlicher Hinsicht bis 1798.

Sammlung Schweizerischer Rechtsquellen. I. Abteilung: Die Rechtsquellen des Kantons Zürich. Neue Folge.

Erster Teil: Die Stadtrechte von Zürich und Winterthur.

Erste Reihe: Stadt und Territorialstaat Zürich.

  • Band 3: Stadt und Territorialstaat Zürich II (1460 bis Reformation). Sigle: SSRQ ZH NF I/1/3. Bearbeiter: Michael Schaffner, lic. phil. und Christian Sieber, lic. phil.
  • Band 11: (Gedruckte) Mandate für Stadt und/oder Landschaft Zürich. Sigle: SSRQ ZH NF I/1/11. Bearbeiterin: Sandra Reisinger, M.A.

Zweite Reihe: Die Rechtsquellen der Stadt Winterthur.

  • Band 2: Die Rechtsquellen der Stadt Winterthur I (Anfänge bis 16. Jahrhundert). Sigle: SSRQ ZH NF I/2/1. Bearbeiterin: Bettina Fürderer, M.A.

Zweiter Teil: Rechte der Landschaft.

  • Band 3: Die Landvogtei Greifensee. Sigle: SSRQ ZH NF II/3. Bearbeiter: Rainer Hugener, Dr. phil.
  • Band 11: Die Obervogteien um die Stadt Zürich. Sigle: SSRQ ZH NF II/11. Bearbeiter/in: Ariane Huber Hernández, lic. phil. und Michael Nadig, M. A.

Bereits publiziert und lieferbar sind:

  • Sammlung Schweizerischer Rechtsquellen, namens des Schweizerischen Juristenvereins herausgegeben von dessen Rechtsquellenstiftung. I. Abteilung: Die Rechtsquellen des Kantons Zürich. Neue Folge. Erster Teil: Die Stadtrechte von Zürich und Winterthur. Erste Reihe: Stadt und Territorialstaat Zürich. Erster Band: Zürcher Richtebrief. Bearbeitet von Daniel Bitterli. Schwabe Verlag Basel 2011. XCVI und 303 Seiten. ISBN 978-3-7965-2717-3. Preis CHF 190.–, € 133.–.
  • Sammlung Schweizerischer Rechtsquellen, namens des Schweizerischen Juristenvereins herausgegeben von dessen Rechtsquellenstiftung. I. Abteilung: Die Rechtsquellen des Kantons Zürich. Neue Folge. Zweiter Teil: Rechte der Landschaft. Erster Band: Das Neuamt. Bearbeitet von Thomas Weibel. Aarau 1996. XXVII und 530 Seiten. Vertrieb durch Schwabe Verlag Basel. ISBN 978-3-7965-1751-8. Preis CHF 190.–, € 133.–.