Individuelle Kundendienste

Ein Kunde wird im Repertoriensaal beraten

Das Staatsarchiv bewahrt seine Unterlagen letztlich mit dem Zweck auf, sie dauernd öffentlich zugänglich zu machen und zu halten.

Dienstleistungen im Staatsarchiv

Die Abteilung Individuelle Kundendienste ist dazu da, Brücken zu bauen zwischen den Anliegen der Kundschaft und den im Staatsarchiv verfügbaren Beständen. Sie unterstützt bei der Fokussierung von Fragestellungen, beim Auffinden von Verzeichnissen etc. – kurz, sie bietet "Hilfe zur Selbsthilfe" im umfassenden Sinn.

Zu diesem Zweck betreibt die Abteilung Individuelle Kundendienste vor Ort:

  • den Empfang
  • die Beratung im Lesesaal für Repertorien
  • den Lesesaal für Originaldokumente
  • den Lesesaal für Mikroformen
  • den Konsultationsraum für audiovisuelle Medien
  • den Lesesaal für Bibliotheksbestände und Kopien
  • den Magazindienst.

2009 benutzten insgesamt 1243 verschiedene Personen an 4614 Besuchstagen total 11914 verschiedene Archivalien.

Als Hilfsmittel für die Benutzung der Archivbestände und für historische Abklärungen steht die Präsenzbibliothek mit den Schwerpunkten Zürcher Geschichte und Hilfswissenschaften zur Verfügung.

Führungen bringen interessierten Gruppen das Archiv und seine Bestände näher.

Weitere Dienstleistungen

  • Beantwortung mündlicher und schriftlicher Anfragen (2009 wurden 952 schriftliche Anfragen bearbeitet); es können keine umfangreichen Forschungen vorgenommen werden
  • Unterstützung bestimmter Forschungsprojekte
  • Pflege und Ausbau des Angebots im Internet: Insbesondere sollen die Onlinerecherche sowie weitere Angebote auf der Website des Staatsarchivs die Vorbereitung auf einen Archivbesuch erleichtern oder in bestimmten Fällen sogar ersetzen