Projekte

Reorganisation der Plansammlung

Die rund 25'000 Einheiten umfassende Karten- und Plansammlung des Staatsarchivs des Kantons Zürich wurde in den Jahren 2008 bis 2015 im Rahmen eines Grossprojekts umfassend aufbereitet.

Das Projekt „Reorganisation der Sammlung Karten und Pläne“ umfasste folgende Schritte, die von den Abteilungen Beständerhaltung und Aktenerschliessung in Zusammenarbeit mit einem externen Dienstleister durchgeführt wurden:

  • Aussonderung
    Entfernung von Reproduktionen von Originalplänen sowie von publizierten Karten (mit Ausnahme von älteren Druckwerken und der Zürcher Blätter der Landeskarten) aus der Sammlung und Versetzung in die Bibliothek oder in die Sammlung Turicensia in anderen Institutionen sowie in Privatbesitz TAI
  • Restauratorische Bearbeitung
    Trockenreinigung, Schliessung von Rissen, Planlegung, Korrektur von unsachgemässen alten Eingriffen, Entfernung von nicht alterungsbeständigen sekundären Bildträgern und Hinterklebungen, eigentliche Restaurierungen
  • Konservatorische Bearbeitung
    Verpackung in speziell angefertigte, alterungsbeständige Mappen
  • Verbesserung der archivischen Erschliessung Überprüfung und substanzielle Ergänzung der Angaben in den bisherigen Findmitteln und Eingaben der Daten in die Archivdatenbank
  • Signieren der Behältnisse
  • Extraktion der zentralen elektronischen Metadaten Export der zentralen Metadaten (Signatur, Titel, Inhalt und Form, Entstehungsjahr, Autor, Massstab, Format, Material und Technik) aus der Archivdatenbank, damit sie dem entsprechenden Plandigitalisat zugeordnet und auf den Mikrofichen mitbelichtet werden können (siehe unten Schritt "Langzeitsicherung")
  • Transport der Pläne zu einem externen Dienstleister
  • Langzeitsicherung durch Digitalisierung und Ausbelichtung auf Mikrofichen
    Sicherung der Pläne durch Digitalisierung und Ausbelichtung auf Farbfichen, auf denen sich eine Abbildung des Objekts, ein Massstab, ein Farbkeil, die Metadaten in analoger Form und der Bitstream des entsprechenden Digitalisats inkl. Metadaten als 2 D-Barcode befinden. Speicherung der Daten auf der IT-Infrastruktur des Staatsarchivs
  • Ablegen der bearbeiteten Pläne in neue Planschränke
  • Verknüpfung der Digitalisate mit der Archivdatenbank; Erstellung und Publikation der Gebrauchsdigitalisate